U16C an der Schüpbach Trophy 2019

Am Samstag, 31.08.2019 nahmen wir an diesem Turnier in Zollbrück, organisiert durch den UHT Schüpbach teil. Schon wieder galt es, früh bereit zu sein und den Fokus auf das Unihockey zu richten. Was wir an diesem Tag erlebten, war die ganze Palette, welche die Gefühlswelt zu bieten hat.

Das erste Spiel hatten wir gegen den UHC Burgdorf. Ein U16C-Team, welches uns von den Meisterschaftsspielen der letzten Jahre her bestens bekannt ist. Es sind immer enge Spiele und auch dieses Mal endete das Spiel unentschieden. Für das erste Spiel konnten wir zufrieden sein. Nach den gespielten 30 Minuten, spielten wir noch jeweils je 2 Minuten in Über-, resp. Unterzahl. Dort holten wir den Zusatzpunkt, welcher uns noch sehr viel Wert sein sollte.

Der zweite Auftritt konnte im Gegensatz zum Ersten nicht unterschiedlicher sein. Der Gegner war Gordola aus dem Tessin. Gänzlich unbekannt. Die Tiger zeigten gegen den U16B-Gegner eine respektable Leistung, nachdem der Start völlig missraten war. Nach 15 Sekunden (diese Zeit kann noch unterboten werden; siehe letzter Abschnitt) lagen die Tiger in Rückstand. Nach und nach wurde das Spiel ausgeglichener und am Ende gewannen die Tessiner mit 3:2. Ebenfalls erhielten sie den Zusatzpunkt in den Special-Teams.

Dank dem Zusatzpunkt im Spiel gegen Burgdorf konnten wir uns für den Halbfinal qualifizieren.

Es kam zum Derby gegen Eggiwil. Nach 16 Minuten stand es 2:2 und das Spiel war ausgeglichen. Was danach geschah, kann nur schwer zu Papier gebracht werden. Die Tiger haben aufgehört Unihockey zu spielen, anders kann man es nicht formulieren. Kein Pass, kein Freilaufen, keine Abschlüsse sprich nichts ging mehr. Auch den "Extrameter" war man nicht mehr bereit zu gehen. Am Schluss mussten wir froh sein, nicht noch höher verloren zu haben. Eggiwil gewann mit 9:4.

Das Spiel um den dritten Platz wurde gegen Bern-Ost geführt. Gerade 7 Sekunden!! waren gespielt und schon zappelte der Ball im Netz der Tiger. Nach einem 3:4 Rückstand zur Pause passierte danach das, was die Tiger gegen Eggiwil vermissen liessen. Es war schlicht weg genial, was die Jungs in den letzten 20 Minuten dieses Turniers ablieferten. Es wurde schnell und präzis gespielt und der Abschluss wurde immer wieder gesucht. Es war schön zu sehen, wie sie miteinander gespielt haben. Am Schluss resultierte ein 6:4 Sieg und damit der 3. Schlussrang.

Autor: Urs Burkhalter, Trainer U16C