Kader News der Unihockey Tigers Langnau NLA

Samstag, 21.03.2020

Seit dem 9:4 Sieg über Thun stand der Ligaerhalt bei den Tigers fest.

Die abgelaufene Saison hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht und die Saisonziele wurden nicht erreicht. Die Unihockey Tigers schauen aber positive in die Zukunft und bauen an einer ambitionierten, motivierten Truppe, welche aus jungen hungrigen sowie bestandenen Spielern bestehen wird.

 

Mit Verteidiger Dario Langenegger und Stürmer Yannik Aeschlimann haben zwei routinierte Kaderspieler ihre Verträge um ein Jahr verlängert. Sie werden beide weiterhin eine tragende Rolle im jungen Team übernehmen.

Der 30-jährige Langenegger, er steht vor seiner 12. Saison in der NLA, zeigt sich dazu sehr motiviert: "Die Herausforderung in der kommenden Saison reizt mich immer noch. Ich kann mich mit der Strategie des Vereins gut identifizieren, dass vermehrt eigene Junioren und junge Spieler in die NLA eingebaut werden. Gerne möchte ich weiterhin den jungen Spielern meine Erfahrung weitergeben und dazu beitragen, dass wir in der nächsten Saison wieder einen Schritt vorwärts machen können!"

Yannik Aeschlimann wird mit seiner Zusage in die 9. Saison bei den Tigers steigen. Er gehört seit 1999 dem Verein an und kann so eigentlich schon zum festen Inventar gezählt werden. Die grössten Erfolge des 27-jährigen waren als Junior der Schweizermeister bei den U16 und U18 sowie mit dem NLA-Team der Cup-Sieg 2019. In der letzten Saison kämpfte er sich nach einer schweren Operation und langer Abwesenheit wieder ins NLA-Team zurück.

Die sportliche Leitung der Tigers bedankt sich bei Dario und Yannik für deren Zusage.

 

Leider verlassen auch zwei Spieler die Tigers.

 

Daniel Gerber macht eine berufliche Weiterbildung und kann so die enorme Zeit nicht mehr investieren. Gerber kam anfangs Saison von Chur Unihockey zurück zu den Tigers.

Jonas Guggisberg, welcher 18 Jahre bei den Langnauern (zu Juniorenzeiten Zäziwil/Gauchern) gespielt hat, davon die letzten 4.5 Jahre in der NLA, spürt, dass die Zeit gekommen ist, eine Luftveränderung einzuleiten.
Die neue Herausforderung hat er bei Ligakonkurrenten Floorball Köniz gefunden.

Wir wünschen beiden Spielern im beruflichen wie im sportlichen Bereich alles Gute und bedanken uns für die unzähligen Einsätze im Tigers-Dress!