U16A: Saisonauftakt geglückt mit einem Sieg gegen SV Wiler Ersigen

Es wird nochmals hektisch vor dem Tigers Tor. Die Schlussminuten laufen und der Kontrahent in grün lässt den Ball, mit einem Mann mehr, gekonnt zirkulieren. Können wir den 1 Tor Vorsprung über die Ziellinie retten, oder gelingt abermals einem Team der Ausgleich?

Wir können! Und wie.. mit vereinten Kräften halten wir den Ball von unserem Gehäuse fern. Bravo! Schlusssirene, Sieg.

Es war von Anfang an kein Abtasten und beide Teams schenkten sich nichts. Derbytime zum Saisonauftakt, was will man mehr. Es sind die Wiler Spieler welche ein erstes Mal jubeln können. Die Tigers gleichen aus, legen vor und erhalten postwendend den Ausgleich.

Pause. In der Garderobe werden erste Korrekturen innerhalb der Mannschaft angebracht, der Staff ist sich jedoch sicher, dass das Spiel gewonnen werden kann. Der Auftakt in Umgang zwei gelingt mit einem deutlichen Chancenplus. Wie aber Umgang eins, wird zu fahrlässig mit den guten bis sehr guten Möglichkeiten umgegangen. Zwar können wir nochmals vorlegen, aber der SV Wiler Ersigen antwortet mit 3 Toren en suite. Und jetzt? Wir sind gefordert und können innerhalb von nicht mal zwei Minuten ausgleichen. Pause.

Im letzten Umgang ist es weniger ein Ping Pong Spiel. Dies auch, dank geänderter taktischer Ausrichtung des Gegners. Mit zwei Linien agierend, wartet er eher ab. Wir können wieder vorlegen. Wiler gleicht im Powerplay aus. Je länger das Spiel dauert, desto entscheidender ist ein Tor. Es gelingt den Tigers einen Abpraller zur erneuten Führung zu verwerten, welche bis zum Schluss hält.

Wir haben noch nicht unser bestes Unihockey gezeigt. Dank Wille, Kampfgeist und einem starken Torhüter, gehen die vollen 3 Punkte nicht unverdient an die Tigers. Heja Tigers, let’s go!!

SV Wiler Ersigen - Tigers Langnau I 6:7 (2:2/3:3/1:2)

6. 1:0 SVWE,  12. 1:1 Hofer (Glücki) 18. 1:2 Wyss (Krähenbühl), 19. 2:2 SVWE, 26. 2:3 J. Schwarz 26. 3:3 SVWE, 27. 4:3 SVWE, 36. 5:3 SVWE, 37. 5:4 S. Schwarz (Zaugg), 39. 5:5 Lehmann (Salzmann), 43. J. Schwarz (Wahlen), 48. SVWE (Ausschluss Tigers), 56. 6:7 Zaugg (J. Schwarz)

2x 2min Tigers; 2x 2min SVWE – 57. Time-Out SVWE, ab da mehrheitlich ohne Torhüter

Tigers Langnau: Ritter (Zürcher), Salzmann, Lehmann, Glücki, von Gunten, Hofer, Wahlen, Wiedmer, Mosimann, J. Schwarz, S. Schwarz, Aeppli, Thierstein, Bachmann, Wyss, Krähenbühl, Zaugg, Stucki, Pfäffli, Häberli

Bemerkungen: Tigers ohne Imesch (überzähliger Torwart), Herrmann und Reber (U16C)

 

Bericht: Jan Lehmann, Trainer U16A