U16A: Keine Punkte im Derby gegen Köniz

Samstag, 30.11.2019

Ein Berner Derby in Zug. Klingt vielleicht komisch, ist aber so. Wir haben uns viel vorgenommen und wollen einiges besser machen als noch vor Wochenfrist.

Das Spiel startet äusserst engagiert, beide Seiten zuerst noch etwas abtastend, wohl wissend um die jeweilige Abschlussstärke des Kontrahenten.

. In der vierten Spielminute wird dann die Partie mit je einem Treffer so richtig lanciert. Die Führung der Tigers können die Könizer postwenden ausgleichen. Ein Fehler in der Auslösung wird gnadenlos bestraft. Die beiden Tore tun der Partie gut. Als wir zum ersten Mal in Überzahl antreten können, gelingt uns sogleich der erneute Führungstreffer, welcher bis zur Pause hält.

Köniz kommt besser aus der Kabine und schafft es schon in ihrem ersten Einsatz, die Tigers mächtig unter Druck zu setzen. Das Spiel ist nun definitiv in Fahrt. Wir schaffen es immer wieder gefährlich vor dem Tor des Gegners aufzutauchen, bringen aber den Ball nicht darin unter. Fast zu Spielhälfte, mit zunehmender Derbyhärte, setzen die sehr guten Unparteiischen ein Zeichen, in dem je ein Spieler für zwei Minuten auf die Strafbank muss. Im Spiel 4 gegen 4 schaffen wir es, die Führung zu erhöhen. Köniz kommt noch einmal heran, ein schnell gespielter Freistoss gefolgt von einem technisch sauberen Abschluss, stellt den alten Abstand wieder her.

Das letzte Drittel wird also entscheiden. Und es entschied zu Gunsten von Köniz. Während den ersten 10 Minuten gelingt es den Tigers nicht, den Ball vorentscheidend zu versenken. Viele Abschlüsse, die entweder zu präzis (Latte) oder zu unpräzis sind. Auf der Gegenseite nützen die Vorstädter eine Überzahlsituation zum Ausgleich. Wir finden wieder besser ins Spiel, was auch der Staff der Könizer merkt – Time-Out. Beide Seiten konzentrieren nun ihre Kräfte auf zwei Linien. Es ist schön zu sehen, dass alle auf Sieg spielen. Und da passiert es, ein Fehler der Tigers in der Auslösung, der Ball wird abgefangen und in den Maschen der Tigers versenkt. Gerade in dieser Szene hat man gesehen, dass wir uns eben auch noch in der Ausbildung befinden. Anstelle eines risikoreichen Passes hätte es auch eine einfachere Variante gegeben. Eine anschliessend Überzahlsituation vermögen wir nicht auszunützen. Wir erspielen uns zwar viele Chancen, aber da ist wieder das Problem der fehlenden Präzision.

Alles in allem ein sehr gutes und engagiertes Spiel von beiden Teams. Ein Derby das gehalten hat, was man sich davon versprach. Zu erwähnen wären noch die beiden Torhüter Zürcher (Tigers) und Mura (Köniz), welche sich ein persönliches Duell zwischen den Pfosten lieferten. Beide zeigten eine tadellose Leistung und hielten so ihre Teams immer im Rennen.

Wir können uns nichts vorwerfen. Wir haben über mehr als weite Strecken sehr gutes Unihockey gezeigt. Schlussendlich haben Details entschieden. Fehler, welche man korrigieren und ausmerzen kann. Klar, verlieren tut niemand gerne. Und im Derby mag man schon gar nicht ohne Punkt vom Platz. Die Vorrunde hat uns aber gezeigt, was in dieser Gruppe möglich ist. Diese birgt das Potenzial, dass in der Rückrunde alles auf den Kopf gestellt wird. Wir wollen und werden unseren Teil dazu beitragen, um am Schluss auf einem Playoff-Platz aufzutauchen. Heja Tigers!

Willst du die Highlights zum Spiel sehen? Dann besuche und folge uns auf Instagram @unihockeytigers_u16a

Tigers Langnau I : Floorball Köniz 3:4 (2:1/1:1/0:2)

SR: Locatelli / Cereda

4. (3:33) 1:0 Häberli (Bachmann), 4. (3:48) 1:1 FBK, 13. 2:1 Wahlen (Lehmann) (Ausschluss Köniz), 27. 3:1 S. Schwarz (Mosimann) (Ausschlüsse Tigers und Köniz), 38. 3:2 Köniz 52. 3:3 Köniz (Ausschluss Tigers) 57. 3:4 Köniz

2x 2min Tigers; 4x 2min Köniz / 54. Time-Out Köniz

Tigers Langnau: Zürcher (Ritter), Lehmann, Krähenbühl, Herrmann, Wiedmer, Aeppli, Mosimann, Salzmann, von Gunten, Wahlen, J. & S. Schwarz, Häberli, Wyss, Reber, Zaugg, Haldemann, Stucki, Bachmann

Bemerkungen: Tigers ohne Imesch (überzählig), Hofer (C-KF), Pfäffli und Thierstein (abwesend), Glücki (U18)

Bericht: Jan Lehmann, Trainer U16A