Dritte Meisterschaftsrunde der U16C, Spiele 5+6 und die Erkenntnis, dass sich gewisse Dinge nicht so schnell ändern lassen.

Sonntag, 27.10.2019

Das Positive vorweg, wir konnten den zweiten Match gewinnen. Leider und man kann es nicht schönreden, bleibt es das einzige Positive an diesem Sonntag.

Das erste Spiel gegen den Tabellenersten, die Black Creek's aus Schwarzenbach. Die Vorzeichen waren vor dem Spiel gut.

Die Tigers schienen vor dem Spiel konzentrierter und bereits zu sein, dem Spiel schon vor dem Anpfiff in die richtigen Bahnen zu lenken. Leider zeigte sich dieses Verhalten im Spiel selber nicht mehr. Wie vor 14 Tagen wurde kaum zusammengespielt, Auslösungen wurden zu zögerlich, zu fehlerhaft und zu zurückhaltend ausgeführt. Nach dem 1:0 der Tiger folgte der Ausgleich und noch vor der Pausensirene folgte die Führung der Black Creek. In der zweiten Hälfte nahm unser Spiel den gleichen Verlauf wie in der ersten Hälfte. Die zweite Halbzeit endete 2:2, was insgesamt eine 3:4 Niederlage der Tigers bedeutete.

Tore Tigers: Graf (2), Loosli

Wie erwähnt, das zweite Spiel konnte gewonnen werden. Aber auch hier fehlten die Spielideen, der Spielwitz und das Zusammenspiel grösstenteils gänzlich. Mehrheitlich durch Einzelaktionen gab es Tormöglichkeiten, welche jedoch beidseitig Seltenheitswert hatten und daher stand es zur Pause lediglich 1:1. Nach der Pause ging kurzzeitig ein Ruck durch die Tigermannschaft. Innerhalb kurzer Zeit konnte man drei Treffer erzielen. Insgesamt reichte dieses kurze "Aufblühen", um am Schluss das Spiel mit 6:3 zu gewinnen. Tore Tigers: Reber (2), Stettler (2), Reuter, Reusser

Fazit: Gegenüber der Meisterschaftsrunde vor 14 Tagen war keine Steigerung feststellbar. Es wurde im ähnlichen Stiel gespielt. Vor der Heimrunde im November gilt es daher zu versuchen, weniger verkrampft und mit mehr Spielintelligenz ans Werk zu gehen. Weiter ist ein besseres Zusammenspiel unbedingt von Nöten um wieder zur Stärke zurückzukehren, welche jeweils im Training feststellbar ist. Also packen wir's an!!!

Bericht: Urs Burkhalter, Trainer U16C