Die Unihockey Tigers verpflichten Martin Kisugite

Die Unihockey Tigers Langnau verpflichten für die neue Saison Martin Kisugite vom B-Ligisten Unihockey Langenthal Aarwangen. Der tschechische Verteidiger hat bei den Tigers einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet.

Martin Kisugite stammt ursprünglich von den FbŠ Bohemians aus Prag, wo er seine ersten Erfahrungen in der höchsten tschechischen Liga gemacht hat. Nach einer sehr guten letzten Saison in der Schweiz bei ULA mit insgesamt 32 Scorerpunkten als Verteidiger hat sich Kisugite nun entschieden einen weiteren wichtigen Schritt in seiner Karriere zu machen. Sicherlich spielt dabei auch die Nominierung in die Nationalmannschaft Tschechien's eine grosse Rolle. Dort durfte Kisugite am EFT in Brünn erstmals das Trikot seines Heimatlandes überziehen.

Die Tigers erhalten mit Martin Kisugite einen Spieler, welcher sehr gerne das Spiel eröffnet und auch offensiv Akzente setzt. Zudem könnte er auch auf der Centerposition einsetzbar sein. Der Sportchef der Tigers Marc Dysli ist daher sehr zufrieden mit dem Transfer: „Martin ist ein Spieler mit einem guten Auge für die Spieleröffnung. Er ist variabel einsetzbar und sehr offensiv, was unser Spiel sicherlich nochmals weiter bringen wird. Er hat in den Trainings nach der Saison bei uns bereits angedeutet was für ein Potential er hat. Es freut mich, dass wir alle Details abseits des Spielfeldes (Arbeit und Wohnung) in den letzten Tagen klären konnten und den Vertrag somit nun endlich unterzeichnen.“ Auch der Spieler selber ist sehr erfreut über den Transfer zu den Unihockey Tigers: „Ich möchte mich weiterentwickeln und in der Schweiz wie auch mit der Nationalmannschaft Erfolge feiern. Die Tigers sind ein ambitionierter Verein mit hohen Zielen und ich möchte mithelfen, diese zu erreichen.“

Die Unihockey Tigers Langnau freuen sich Martin Kisugite im Emmental begrüssen zu dürfen und wünschen im viel schon jetzt viel Erfolg und eine verletzungsfreie Saison.